jura-basic (GbR Verwaltungsrechte Geschäftsführung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

GbR (Vertretung, Geschäftsführung)

Geschäftsführung

Rz. 2

Im Gesellschaftsrecht versteht man unter Geschäftsführung die Führung der Geschäfte für die Gesellschaft.

Zur Geschäftsführung gehören beispielsweise die innerorganisatorische Tätigkeiten (Verwaltung, Buchführung, Gestaltung des Geschäftsablaufs, Personalplanung, Geschäftsräume öffnen, Briefe öffnen etc. ) oder die Vorüberlegungen, ob ein Rechtsgeschäft geschlossen werden soll. Diese Definition der Geschäftsführung gilt nicht nur für die GbR, sondern für alle Personengesellschaften (OHG, KG).

Bei der GbR steht die Geschäftsführung allen gemeinschaftlichen zu. Für jede Geschäftsführungsmaßnahme ist die Zustimmung aller Gesellschafter notwendig (§ 709 BGB@), d.h. die Gesellschafter können über eine Geschäftsführungsmaßnahme nicht alleine entscheiden, sondern nur gemeinsam entscheiden. Die Gesellschafter haben Gesamtgeschäftsführungsbefugnis.

Die Geschäftsführung ist auch auf einen einzelnen übertragbar. Ist in dem Gesellschaftsvertrag die Führung der Geschäfte einem Gesellschafter oder mehreren Gesellschaftern übertragen, so sind die übrigen Gesellschafter von der Geschäftsführung ausgeschlossen (§ 710 BGB@). Ist die Geschäftsführung mehreren Gesellschaftern übertragen, so findet die Vorschrift des § 709 entsprechende Anwendung (§ 710 BGB@), d.h. die eingesetzten Geschäftsführer haben Gesamtgeschäftsführungsbefugnis.

Von der Geschäftsführung ist die Notgeschäftsführung zu unterscheiden. Die Notgeschäftsführung regelt die Geschäftsführungsbefugnis in einem Notfall, z.B. wenn die Gesellschaft nur einen Geschäftsführer hat und dieser tödlich verunglückt (siehe Notgeschäftsführung, Rz.3).

Von der Geschäftsführung ist die Vertretung zu unterscheiden. Die Vertretung einer GbR betrifft die Stellvertretung, das rechtsgeschäftliche Handeln nach außen, z.B. Verträge mit Dritten abschließen. Möglich ist, dass ein Gesellschafter zwar zur Geschäftsführung berechtigt ist, aber nicht zur Vertretung der Gesellschaft (siehe Vertretung, Rz.4).

Von der Geschäftsführung ausgeschlossen sind die Grundlagengeschäfte. Die Grundlagengeschäfte betreffen die Grundlagen einer Gesellschaft, z.B. die Änderung des Gesellschaftszwecks, Erhöhung der Gesellschafterbeiträge (siehe Grundlagengeschäfte, Rz.6).


<< Rz. 1 || Rz. 3 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 0001028 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2020

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgeführt. Das Gericht prüft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatsächlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2020...