Vertragsrecht jura-basic (geistigeSchöpfung) - Grundwissen
   
 jura-basic.de
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Urheberrecht (Persönliche Schöpfung)

Begriff und Bedeutung

Im Urheberrecht werden Werke

  • der Literatur,

  • der Wissenschaft und

  • der Kunst

geschützt (§ 1 UrhG@).

Werke sind persönliche geistige Schöpfungen (§ 2 Abs. 2 UrhG@).

Eine persönliche geistige Schöpfung liegt vor, wenn ein Mensch eine geistige Leistung mit gewissem Grad an Individualität erbracht hat.

Der gewisse Grad an Individualität ist als Abgrenzung zu durchschnittlichen geistigen Alltagserzeugnissen erforderlich. Das Ergebnis einer geistigen Leistung muss aus der Masse des Alltäglichen herausragen.

Bestimmte Arbeitsweisen oder Arbeitsmittel sind nicht geschützt. Es kommt auf das Ergebnis der individuellen Gestaltung an (siehe Methode und Stil).

Je größer der Gestaltungsspielraum für den Schaffenden ist, desto andersartiger (individueller) kann sein Werk sein.

Eine Idee ist noch keine persönliche geistige Schöpfung, da die wahrnehmbare Form fehlt (siehe Idee).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Sie wollen ein Seminar / Fortbildung?

Sie wollen ein Seminar oder eine Fortbildung für Ihre Mitarbeiter zu Themen, die auf jura-basic zu finden sind? (Details)


Suchen Sie ein ebook für BGB AT?

Die ebooks von jura-basic sind im PDF-Format.
Der Text kann nicht kopiert, aber mit Adobe Reader (Version 10 und 11) ausgedruckt und markiert werden (9,80 EUR incl. MwSt)
Zur Leseprobe beim jura-basic-Verlag.


Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2014, Copyright 2017